Währung EUR

STADTINFO: Bad Homburg vor der Höhe

Städte / Gebiete

Staat:Deutschland
Bundesland:Гессен
Stadt:Bad Homburg vor der Höhe
PLZ:61348
Preisliste der WarenWaren / Dienstleistungen
Messen Bad Homburg vor der Höhe
Währungskurs



Geographie
Nachbarländer
In der Mitte Deutschlands liegend grenzt Hessen an die Länder Nordrhein-Westfalen (269.330), Niedersachsen (167.013), Thüringen (269 647), Bayern (261.881), Baden-Württemberg (176.540) und Rheinland-Pfalz (266.325). In Klammern stehen die jeweiligen Grenzlängen in Metern. Daraus ergibt sich eine Gesamtgrenzlänge von 1.410,736 km.
Städte
Die größten hessischen Städte sind (geordnet nach Einwohnerzahl) Frankfurt am Main, Wiesbaden, Kassel, Darmstadt, Offenbach am Main, Hanau, Marburg an der Lahn, Gießen, Fulda, Rüsselsheim, Wetzlar und Bad Homburg v. d. Höhe.
Mittelgebirge & Berge
Hessens Landschaft besteht aus zahlreichen Mittelgebirgen; nach deren jeweils höchsten (hessischen) Bergen sortiert sind dies: Rhön, Taunus, Upland, Vogelsberg, Hoher Meißner, Kellerwald, Westerwald, Kaufunger Wald, Knüllgebirge, Habichtswald, Odenwald, Stölzinger Gebirge, Spessart, Schlierbachswald, Seulingswald und Reinhardswald. Die höchste Stelle des Landes befindet sich auf der Wasserkuppe (950 m ü. NN) in der Rhön (zu den hessischen Mittelgebirgen und weiteren Bergen: Liste der Berge in Hessen).
Gewässer
Unter anderen durchfließen die nachfolgend genannten Flüsse das Bundesland Hessen ganz oder nur teilweise. Während der Strom Rhein im Südwesten des Landes die Grenze zu Rheinland-Pfalz bildet, ist der Neckar auf kleiner Strecke südlicher Grenzfluss zu Baden-Württemberg und die Werra bzw. die Fulda bilden im Osten bzw. in Nordhessen teilweise die Grenze zu Thüringen und Niedersachsen oder kreuzen diese politischen Grenzen; die längsten bzw. bekanntesten Fließgewässer (mit jeweiliger Gesamtlänge) in Hessen sind:
· Rhein (1.320 km) Neckar (367 km) Lahn (242 km) Eder (177 km) Nidda (98 km) Dill (68 km)
· Main (524 km) Werra (298 km) Fulda (218 km) Diemel (105,5 km) Schwalm (97 km) Haune (64 km)
In Hessen liegen keine sehr großen natürlichen Seen. Der größte hessische Stausee ist der nordhessische Edersee.
Becken & Niederungen
Die größten Ebenen sind das Rhein-Main-Gebiet, die Oberrheinische Tiefebene und die Wetterau. Nach Norden schließen sich die so genannten "Hessischen Beckenlandschaften" an: Amöneburger Becken, Fritzlar-Waberneer Becken und Kasseler Becken. Diese Becken sind jedoch im geomorphologischen Sinn eigentlich keine Becken sondern teils weiträumige Niederungen, die von Flüssen durchflossen werden. Die niedrigste Stelle von Hessen befindet sich bei Lorch am Rhein (81 m ü. NN) im Rheingau-Taunus-Kreis.



STADTINFO : Bad Homburg vor der Höhe
Vergleichen0
LöschenAusgewählt der Positionen: 0